Hauptmenü

So erreichen Sie uns

Hausanschrift:
Amtsgericht Fürstenwalde/Spree,
Eisenbahnstraße 8, 15517 Fürstenwalde/Spree     

Postanschrift:
Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
Postfach 1320, 15503 Fürstenwalde/Spree     

Telefon und Telefax der Zentrale:
Telefon: 03361/ 509-6
Telefax: 03361/ 509-830

Email:
Verwaltung : poststelle@agfw.brandenburg.de

Der Übermittlungsweg per E-Mail dient ausschließlich dazu, nicht formbedürftige Mitteilungen zu übersenden. In Rechtssachen können daher auf diesem Wege insbesondere keine Schriftsätze , Mitteilungen oder sonstige Einsendungen zu Verfahren übersandt werden, die anhängig gemacht werden sollen, da die Identität des Absenders nicht mit Sicherheit feststeht.

Sprechzeiten

Montag keine Sprechzeiten
Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr  und 15:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch keine Sprechzeiten
Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Zur Vermeidung von Wartezeiten ist eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich!

Termine und Auskünfte erteilen die zuständigen Geschäftsstellen. Die Geschäftsstellen erreichen Sie telefonisch über die Zentrale des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree unter der Telefonnummer 03361/509-6. Die Zentrale wird Sie mit der zuständigen Abteilung verbinden oder Ihre Telefonnummer notieren, um einen Rückruf realisieren zu können. Aufgrund der Vielzahl der Anrufe wird um etwas Geduld gebeten.


Sprechzeit Nachlassabteilung

Sprechtage in der Nachlassabteilung sind ebenfalls Dienstag von 09:00 bis 12:00 und 15:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag und Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhrausschließlich mit Terminvereinbarung (03361 5096)! Dringende Erbausschlagungen (Fristablauf) können nach Absprache an allen Sprechtagen aufgenommen werden. Erbausschlagungen, bei denen Fristablauf droht, erfolgen dienstags von 15:00 bis 17:00 Uhr!

Fragen zu Nachlassangelegenheiten werden beantwortet durch die Geschäftsstellen

  • Telefonnummer 03361/509 823 (Testamente)
  • Telefonnummer 03361/509 853 oder 854 (Erbscheine und Ausschlagungen).

Sprechzeit Nachlassabteilung

Sprechtage in der Nachlassabteilung sind ebenfalls Dienstag von 09:00 bis 12:00 und 15:00 bis 17:00 Uhr, Donnerstag und Freitag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhrausschließlich mit Terminvereinbarung (03361 5096)! Dringende Erbausschlagungen (Fristablauf) können nach Absprache an allen Sprechtagen aufgenommen werden. Erbausschlagungen, bei denen Fristablauf droht, erfolgen dienstags von 15:00 bis 17:00 Uhr!

Fragen zu Nachlassangelegenheiten werden beantwortet durch die Geschäftsstellen

  • Telefonnummer 03361/509 823 (Testamente)
  • Telefonnummer 03361/509 853 oder 854 (Erbscheine und Ausschlagungen).

Sprechzeit der Geschäftsstelle für Beratungshilfeverfahren

  • Dienstag: 08.00 Uhr bis 09.00 Uhr

In dieser Zeit erfolgt nur die Hilfe für das korrekte Ausfüllen dieser Anträge!

Die von Ihnen ausgefüllten Anträge oder Schriftstücke, die Sie noch nachreichen wollen, können jedoch zu den sonstigen Sprechzeiten in der Wachtmeisterei abgegeben oder durch Sie per Post übersandt werden.

Sprechzeit der Geschäftsstelle für Beratungshilfeverfahren

  • Dienstag: 08.00 Uhr bis 09.00 Uhr

In dieser Zeit erfolgt nur die Hilfe für das korrekte Ausfüllen dieser Anträge!

Die von Ihnen ausgefüllten Anträge oder Schriftstücke, die Sie noch nachreichen wollen, können jedoch zu den sonstigen Sprechzeiten in der Wachtmeisterei abgegeben oder durch Sie per Post übersandt werden.


Selbstauskunft - Erfassungsbogen

Beim Betreten des Gebäudes des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree ist derzeit zum Schutz vor einer Verbreitung von Ansteckungen eine Selbstauskunft zu COVID-19 auszufüllen. Um die Wartezeit zu verkürzen, laden Sie sich bitte den nachfolgenden Erfassungsbogen für die persönlichen Daten herunter und füllen diesen bitte vor Eintritt in das Gericht aus und geben diesen am Eingang in der Wachtmeisterei ab.

Beim Betreten des Gebäudes des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree ist derzeit zum Schutz vor einer Verbreitung von Ansteckungen eine Selbstauskunft zu COVID-19 auszufüllen. Um die Wartezeit zu verkürzen, laden Sie sich bitte den nachfolgenden Erfassungsbogen für die persönlichen Daten herunter und füllen diesen bitte vor Eintritt in das Gericht aus und geben diesen am Eingang in der Wachtmeisterei ab.

  • Konzentrierter Bereitschaftsdienst im Bereich des Landgerichts Frankfurt (Oder)

    Aufgrund der Verordnung zur Änderung der Zweiten Verordnung über gerichtliche Zuständigkeiten und Zuständigkeitskonzentrationen vom 3.6.2010, GVBl. Nr. 28, wird der gerichtliche Bereitschaftsdienst für Eilanträge im Bereich des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree von den folgenden Gerichten wahrgenommen: 

    Zeitraum von: bis Zuständiges Gericht
    25.12.2020, 15.00 Uhr 19.03.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
    19.03.2021, 15.00 Uhr 11.06.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Frankfurt (Oder)
    11.06.2021, 15.00 Uhr 25.06.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Eisenhüttenstadt
    25.06.2021, 15.00 Uhr 17.09.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
    17.09.2021, 15.00 Uhr 17.12.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Frankfurt (Oder)
    17.12.2021, 15.00 Uhr 31.12.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Eisenhüttenstadt

    Bei den Amtsgerichten Fürstenwalde/Spree, Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt ist außerhalb der üblichen Dienstzeiten - zur Tageszeit - ein gemeinsamer Bereitschaftsdienst eingerichtet. Dieser ist zuständig für die Erledigung unaufschiebbarer Dienstgeschäfte.

    Der richterliche Eildienst ist grundsätzlich als Rufbereitschaft eingerichtet. Der diensthabende Richter ist über die Polizei in Fürstenwalde/Spree zu erreichen. In dringenden Fällen, die keinen Aufschub dulden, wenden Sie sich bitte an die Polizei in Fürstenwalde/Spree, Telefon:03361568 - 0. Diese verständigt dann den jeweiligen Bereitschaftsdienst des Gerichts.

    Bitte beachten Sie, dass Eilanträge an die für den Bereitschaftsdienst unzuständigen Gerichte erst wieder am nächsten Werktag bearbeitet werden können

    Aufgrund der Verordnung zur Änderung der Zweiten Verordnung über gerichtliche Zuständigkeiten und Zuständigkeitskonzentrationen vom 3.6.2010, GVBl. Nr. 28, wird der gerichtliche Bereitschaftsdienst für Eilanträge im Bereich des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree von den folgenden Gerichten wahrgenommen: 

    Zeitraum von: bis Zuständiges Gericht
    25.12.2020, 15.00 Uhr 19.03.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
    19.03.2021, 15.00 Uhr 11.06.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Frankfurt (Oder)
    11.06.2021, 15.00 Uhr 25.06.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Eisenhüttenstadt
    25.06.2021, 15.00 Uhr 17.09.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Fürstenwalde/Spree
    17.09.2021, 15.00 Uhr 17.12.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Frankfurt (Oder)
    17.12.2021, 15.00 Uhr 31.12.2021, 08.00 Uhr Amtsgericht Eisenhüttenstadt

    Bei den Amtsgerichten Fürstenwalde/Spree, Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt ist außerhalb der üblichen Dienstzeiten - zur Tageszeit - ein gemeinsamer Bereitschaftsdienst eingerichtet. Dieser ist zuständig für die Erledigung unaufschiebbarer Dienstgeschäfte.

    Der richterliche Eildienst ist grundsätzlich als Rufbereitschaft eingerichtet. Der diensthabende Richter ist über die Polizei in Fürstenwalde/Spree zu erreichen. In dringenden Fällen, die keinen Aufschub dulden, wenden Sie sich bitte an die Polizei in Fürstenwalde/Spree, Telefon:03361568 - 0. Diese verständigt dann den jeweiligen Bereitschaftsdienst des Gerichts.

    Bitte beachten Sie, dass Eilanträge an die für den Bereitschaftsdienst unzuständigen Gerichte erst wieder am nächsten Werktag bearbeitet werden können

  • Informationen für Menschen mit Behinderung

    Parkplätze: Parkhäuser befinden sich in der Fürstengalerie (Einfahrt über Reinheimer Straße) und in dem gegenüberliegenden Gebäude (Einfahrt über Frankfurter Straße). Beide Parkhäuser sind mit Fahrstühlen ausgestattet.

    Den barrierefreien Zugang zum Amtsgericht Fürstenwalde/Spree finden Sie links neben dem Eingang zur Fürstengalerie (Reinheimer Straße). Über eine Schräge vor der Deutschen Bank gelangen Sie zum Eingang.

    Wenn Sie dann nach links schauen, sehen Sie den Eingang des Amtsgerichts (ein wenig verdeckt durch eine Säule). Wenn Sie sich noch ein Stück weiter bewegen und wieder links schauen, sehen Sie den Eingang zur Fürstengalerie.

    Im Eingangsbereich der Behörde helfen Ihnen die Mitarbeiter der Wachtmeisterei gerne weiter. Hier befinden Sie sich auf der Etage 0 des Amtsgerichts. Die höher gelegenen Etagen 1 bis 4 können Sie über den Fahrstuhl erreichen. Dieser befindet sich links hinter der zweiten Glastür.

    Das Behinderten-WC befindet sich in der Etage 1 zweimal rechts hinter einer Glastür (schräg gegenüber von Zimmer 111).

    Ansprechperson für Menschen mit Behinderung

    Menschen mit Behinderung steht eine Ansprechperson für Auskünfte zur Verfügung. Sie kann erklären, wie Menschen mit Behinderung das Gericht am besten erreichen. Außerdem kann sie veranlassen, dass Hilfsmittel für die Teilnahme an Gerichtsverfahren bereitgestellt werden. Zum Beispiel können Gebärdendolmetscher beauftragt oder Dokumente in Blindenschrift übertragen werden.

    Bitte setzen Sie sich rechtzeitig vor einem Gerichtstermin mit der Ansprechperson in Verbindung, wenn Sie Unterstützung brauchen.

    Ansprechperson für Menschen mit Behinderung:

    • Frau Justizamtsinspektorin Wutka
    • Telefon: +49 (0) 3361 50 9 - 6 (Zentrale des Gerichts)

    Die Ansprechperson erteilt keine Rechtsberatung.

    Parkplätze: Parkhäuser befinden sich in der Fürstengalerie (Einfahrt über Reinheimer Straße) und in dem gegenüberliegenden Gebäude (Einfahrt über Frankfurter Straße). Beide Parkhäuser sind mit Fahrstühlen ausgestattet.

    Den barrierefreien Zugang zum Amtsgericht Fürstenwalde/Spree finden Sie links neben dem Eingang zur Fürstengalerie (Reinheimer Straße). Über eine Schräge vor der Deutschen Bank gelangen Sie zum Eingang.

    Wenn Sie dann nach links schauen, sehen Sie den Eingang des Amtsgerichts (ein wenig verdeckt durch eine Säule). Wenn Sie sich noch ein Stück weiter bewegen und wieder links schauen, sehen Sie den Eingang zur Fürstengalerie.

    Im Eingangsbereich der Behörde helfen Ihnen die Mitarbeiter der Wachtmeisterei gerne weiter. Hier befinden Sie sich auf der Etage 0 des Amtsgerichts. Die höher gelegenen Etagen 1 bis 4 können Sie über den Fahrstuhl erreichen. Dieser befindet sich links hinter der zweiten Glastür.

    Das Behinderten-WC befindet sich in der Etage 1 zweimal rechts hinter einer Glastür (schräg gegenüber von Zimmer 111).

    Ansprechperson für Menschen mit Behinderung

    Menschen mit Behinderung steht eine Ansprechperson für Auskünfte zur Verfügung. Sie kann erklären, wie Menschen mit Behinderung das Gericht am besten erreichen. Außerdem kann sie veranlassen, dass Hilfsmittel für die Teilnahme an Gerichtsverfahren bereitgestellt werden. Zum Beispiel können Gebärdendolmetscher beauftragt oder Dokumente in Blindenschrift übertragen werden.

    Bitte setzen Sie sich rechtzeitig vor einem Gerichtstermin mit der Ansprechperson in Verbindung, wenn Sie Unterstützung brauchen.

    Ansprechperson für Menschen mit Behinderung:

    • Frau Justizamtsinspektorin Wutka
    • Telefon: +49 (0) 3361 50 9 - 6 (Zentrale des Gerichts)

    Die Ansprechperson erteilt keine Rechtsberatung.

  • Zeugenbetreuung

    Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rolle als Zeuge oder Zeugin haben oder Unterstützung im Gericht wünschen, wenden Sie sich bitte an die Zeugenbetreuer:

    • für Strafsachen:  JAI'in Renate Jann-Hanser
    • für Zivilsachen:  JOS Kay Lambrecht
    • Telefon : +49 (0) 3361 509 - 6 (Zentrale des Gerichts)
    • erreichbar während den Sprechzeiten des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree

    Bitte beachten Sie, dass die Zeugenbetreuer keine Rechtsberatung erteilen.

    Wenn Sie als Opfer einer Straftat Hilfe oder Begleitung während des Gerichtsverfahrens benötigen, können Sie sich auch an unabhängige Opferhilfeeinrichtungen wenden. 

    Anschriften und Telefonnummern finden Sie im Internet auf der Seite des Ministeriums der Justiz - Opferhilfe im Land Brandenburg .

    Weitere ausführliche Informationen zu Rechten und Pflichten von Zeugen sowie Informationen zur Zeugenbetreuung finden Sie unter nachfolgendem Link.

    Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rolle als Zeuge oder Zeugin haben oder Unterstützung im Gericht wünschen, wenden Sie sich bitte an die Zeugenbetreuer:

    • für Strafsachen:  JAI'in Renate Jann-Hanser
    • für Zivilsachen:  JOS Kay Lambrecht
    • Telefon : +49 (0) 3361 509 - 6 (Zentrale des Gerichts)
    • erreichbar während den Sprechzeiten des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree

    Bitte beachten Sie, dass die Zeugenbetreuer keine Rechtsberatung erteilen.

    Wenn Sie als Opfer einer Straftat Hilfe oder Begleitung während des Gerichtsverfahrens benötigen, können Sie sich auch an unabhängige Opferhilfeeinrichtungen wenden. 

    Anschriften und Telefonnummern finden Sie im Internet auf der Seite des Ministeriums der Justiz - Opferhilfe im Land Brandenburg .

    Weitere ausführliche Informationen zu Rechten und Pflichten von Zeugen sowie Informationen zur Zeugenbetreuung finden Sie unter nachfolgendem Link.

  • Anfahrt

    Das Amtsgericht Fürstenwalde/Spree befindet sich in der "Fürstengalerie", Eisenbahnstr. 8, unmittelbar im Zentrum der Stadt Fürstenwalde/Spree und gegenüber der Sparkasse Oder-Spree.

    Mit dem Kraftfahrzeug:

    Von der Bundesautobahn BAB 12 aus Richtung Berlin und Frankfurt(Oder) kommend:

    • Abfahrt an der Anschlußstelle Fürstenwalde West
    • sodann rechts abbiegen auf die August-Bebel-Straße
    • auf August-Bebel-Straße bis Spreebrücke (ca. 3 Km)
    • hinter der Spreebrücke halten Sie sich leicht links und folgen der Eisenbahnstraße (ca. 600 m)
    • auf der linken Seite ist das Gebäude der Sparkasse Oder-Spree und auf der rechten Seite befindet sich gegenüber die Fürstengalerie
    • in der Fürstengalerie ist sodann auch das Amtsgericht gelegen

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Deutsche Bahn AG)

    Mit dem Regionalexpress der Linie 1 aus Frankfurt(Oder) und Berlin kommend (ca. ½ Stundentakt)

    • vom Bahnhof mit den Stadtlinien bis zur Haltestelle Kaiserhof und sodann zu Fuß ca. 250 m weiter geradeaus
    • oder in ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof stadteinwärts fußläufig gut erreichbar

    Parkmöglichkeiten
    Ein Parkhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe des Gerichts in der Reinheimer Straße.

    Das Amtsgericht Fürstenwalde/Spree befindet sich in der "Fürstengalerie", Eisenbahnstr. 8, unmittelbar im Zentrum der Stadt Fürstenwalde/Spree und gegenüber der Sparkasse Oder-Spree.

    Mit dem Kraftfahrzeug:

    Von der Bundesautobahn BAB 12 aus Richtung Berlin und Frankfurt(Oder) kommend:

    • Abfahrt an der Anschlußstelle Fürstenwalde West
    • sodann rechts abbiegen auf die August-Bebel-Straße
    • auf August-Bebel-Straße bis Spreebrücke (ca. 3 Km)
    • hinter der Spreebrücke halten Sie sich leicht links und folgen der Eisenbahnstraße (ca. 600 m)
    • auf der linken Seite ist das Gebäude der Sparkasse Oder-Spree und auf der rechten Seite befindet sich gegenüber die Fürstengalerie
    • in der Fürstengalerie ist sodann auch das Amtsgericht gelegen

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Deutsche Bahn AG)

    Mit dem Regionalexpress der Linie 1 aus Frankfurt(Oder) und Berlin kommend (ca. ½ Stundentakt)

    • vom Bahnhof mit den Stadtlinien bis zur Haltestelle Kaiserhof und sodann zu Fuß ca. 250 m weiter geradeaus
    • oder in ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof stadteinwärts fußläufig gut erreichbar

    Parkmöglichkeiten
    Ein Parkhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe des Gerichts in der Reinheimer Straße.

  • Zugangskontrolle, Nichtraucherschutz

    Zugangskontrollen: Bitte beachten Sie, dass Sie im Eingangsbereich des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree jederzeit mit Einlass- und Sicherheitskontrollen rechnen müssen, die einige Zeit in Anspruch nehmen können. Vorfälle in Justizgebäuden in der Vergangenheit haben für die Einführung dieser Sicherheitsmaßnahmen Anlass gegeben. Für etwaige Zutrittskontrollen führen Sie bitte Ausweispapiere (Bundespersonalausweis / Reisepass oder Dienstausweis) mit.

    Insbesondere bei hohem Besucheraufkommen können diese Kontrollen zu nicht vermeidbaren Wartezeiten führen. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise ein.

    Sicherheitshinweis: Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist grundsätzlich untersagt.

    Nichtraucherschutz: Im gesamten Gebäude des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree ist das Rauchen nicht gestattet.  

    Zugangskontrollen: Bitte beachten Sie, dass Sie im Eingangsbereich des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree jederzeit mit Einlass- und Sicherheitskontrollen rechnen müssen, die einige Zeit in Anspruch nehmen können. Vorfälle in Justizgebäuden in der Vergangenheit haben für die Einführung dieser Sicherheitsmaßnahmen Anlass gegeben. Für etwaige Zutrittskontrollen führen Sie bitte Ausweispapiere (Bundespersonalausweis / Reisepass oder Dienstausweis) mit.

    Insbesondere bei hohem Besucheraufkommen können diese Kontrollen zu nicht vermeidbaren Wartezeiten führen. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise ein.

    Sicherheitshinweis: Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist grundsätzlich untersagt.

    Nichtraucherschutz: Im gesamten Gebäude des Amtsgerichts Fürstenwalde/Spree ist das Rauchen nicht gestattet.